Blue Flower

Kosmetikforschung - Made In Germany

Für uns ist die wissenschaftliche Forschung einer der wichtigsten Faktoren unseres Schaffens. Nur wenn wir selbst an der Erforschung modernster Produkt- und Prozesstechnologien beteiligt sind, können wir nachhaltig Wettbewerbsvorteile aufweisen. Aus diesem Grund haben wir uns über die Jahre ein großes Netzwerk an Hochschulen, Instituten und anderen forschenden Unternehmen aufgebaut.

Von dieser Forschung profitieren unsere Kunden, denn so können wir Sie mit den technologisch-innovativsten Neuheiten bedienen.

 

 

Schwerpunkte

Erforschung von innovativen Wirkstoffen zur Anti-Ageing Behandlung
Verarbeitung von natürlichem Kollagen für den Kosmetik- und Medizinbereich.
Die Anwendung von Wirkstoffkombinationen aus Maresomen©
Wirkungen von bestimmten Mikro- und Nanoorganismen zur kosmetischen Behandlung.
Isolation von einzelnen Wirkstoffen und Wirkstoffgruppen zur gezielten Verwendung in Behandlungen.
Bindeglied zwischen Medizin und Kosmetik

 

Unsere Projekte für die Kosmetikforschung in Deutschland

 

Verbundprojekt SUCROLEVAN

Seit dem 1. Juni 2017 haben wir zusammen mit unseren Partnern - der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg, der Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio und Umwelttechnologien e.V. und dem Innovent e.V. - das Clusterprojekt "Sucrolevan - Produktion eines hochmolekularen mikrobiellen Fructosepolymers Levan" begonnen.

Auch dieses Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms "Neue Produkte für die Bioökonomie" aus dem Bundeshaushalt gefördert. Der Projektzeitraum ist von 2017 bis zum Dezember 2019 angesetzt.

Projektpartner:

 

Förderung durch:

 

Verbundprojekt NANOMAR

Wir haben in einem Verbund - welcher aus drei forschenden Unternehmen und zwei Instituten bestand - an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter der Initiative "KMU:Innovativ" geförderten Projekt "NANOMAR" teilgenommen.

Der Titel dieses Forschungsprojektes lautet: "Mikro- und Nanopartikel aus marinen Organismen (Maresome®) in Kollagen-Wundauflagen zur Verhinderung der Kolonisation multiresistenter Erreger (Nanomar) - Teilvorhaben: Formulierungen aus Maresomen© und Kollagen im Labor und Technikumsmaßstab".

Das BMBF unterstützte laut eigener Aussage mit dem Programm "KMU:Innovativ" Spitzenforschung im deutschen Mittelstand, da dieser häufig Vorreiter des technologischen Fortschritts sei. Es ist für uns eine große Bestätigung, dass das BMBF unsere Forschungsarbeiten bzgl. Nanopartikeln diesen Stellenwert zuweist. Dieses Projekt konnte 2019 erfolgreich abgeschlossen werden.

Projektpartner:

 

Förderung durch:



Neubau unseres High-Tech Standortes in Rudolstadt

Unser Neubau in Rudolstadt (fertiggestellt im Februar 2014) wurde vom Freistaat Thüringen gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie durch Mittel des Bundes kofinanziert.

Des Weiteren wurde durch dieses Programm die artefactum gmbh bereits zwei Mal bei der Markterschliessung in fremden Ländern gefördert.

Förderung durch:

 

Mitgliedschaft im Verband